Haustex Star: Fachhändler des Jahres 2020

Haustex Star: Fachhändler des Jahres 2020

Das neue Jahr 2020 startet bereits gut! Wir freuen uns sehr, die Auszeichnung “Haustex Star” als Fachhändler des Jahres 2020 für unsere komplett neu gestaltete und erweiterte Bettenfachabteilung entgegenzunehmen.

Haustex, Europas führende Fachzeitschrift für Haustextilien und Schlafsysteme, zeichnet jährlich beispielhafte Fachgeschäfte und Fachabteilungen in verschiedenen Kategorien mit dem Preis Bettenfachhändler des Jahres aus. Um diesen Preis können sich die Bettenfachhändler in Deutschland, Österreich und der Schweiz jeweils für nur eine Kategorie bewerben. Eine Ausschreibung in der Haustex fordert den Bettenfachhandel in der ersten Jahreshälfte auf, sich zu bewerben. Nach Einsendeschluss wählt eine Jury aus Industrie, Handel und Haustex-Redaktion aufgrund der vorliegenden Bewerbungen die Sieger. Sollte in einer Kategorie keine preiswürdige Bewerbung vorliegen, wird für diese Kategorie auch kein Preis vergeben. Den Preis konnten wir in der vergangenen Woche auf der Heimtextil, der Weltleitmesse für Wohn- und Objekttextilien entgegennehmen.

Qualität aus Prinzip: Wie es zum Umbau kam…

Um dem eigenen Anspruch von höchster Qualität in allen Interieur- und Lebensbereichen gerecht zu werden, feilen wir stetig nicht nur an der perfekten, geplanten Inneneinrichtung unserer Kunden, sondern auch an der Präsentation der Produkte im eigenen Haus. Zuletzt auf dem Prüfstand: die Bettenabteilung.

„Hier war eine Modernisierung nötig, um der steigenden Bedeutung, die dem Thema Schlaf beigemessen wird, gerecht zu werden“, so Geschäftsführer Martin Siepmann. Eigentlich war der Stein des Anstoßes für einen möglichen Umbau die Ankündigung des ersten Hülsta-Badezimmerprogramms für das Frühjahr 2019. Mit dem Möbelhersteller aus dem Münsterland besteht seit mehr als 45 Jahren eine enge Kooperation. „Da für die neuen Badmöbel sowieso Platz geschaffen werden musste, war die Gelegenheit günstig, zeitgleich die Bettenabteilung zu renovieren“, erläutert Martin Siepmann.

„Das klassische Schlafzimmer bestehend aus Bett, zwei Nachtschränkchen und einem Schrank ist überholt“, weiß das Team aus Einrichtungsspezialisten und Innenarchitekten bei Hüls. Heute wünschen die Kunden sich vielmehr einen Raum, der so schön ist, das man sich auch tagsüber dort aufhalten will, einen Rückzugsort, der nicht nur praktisch, sondern auch gemütlich ist. Das zeigt die Nachfrage der letzten Jahre zunehmend. Oberste Priorität bei der Renovierung war es somit, einen großzügigen Raum zu schaffen, in dem die Modelle namhafter Marken wie interlübke, Möller Design, hülsta oder – als Neuzugang – Treca Paris wirkungsvoll in Szene gesetzt werden können.

Die Schlafzimmer-Ausstellung heute…

Das Konzept, den für Einrichtungshäuser typischen Kojencharakter zu verlassen, einige Trennwände zu entfernen und die Decke zu erhöhen, geht voll auf. Die Kunden erwartet jetzt ein heller, offener Raum. Um die einzelnen Betten inklusive passender Accessoires individuell zu präsentieren, und die Weite im Raum trotzdem zu erhalten, wurden halbhohe Wände installiert und in modernen gedeckten Farben gestrichen. Nicht nur die neuen hülsta badmöbel, sondern auch die zahlreichen hochwertigen Bettenmodelle kommen hier besonders gut zur Geltung. Die Atmosphäre vermittelt das wohnliche Wellness-Gefühl für den zeitgemäßen Schlaf- und Badebereich anschaulich und ansprechend.

Für das Team der Einrichtungshäsuer Hüls ist die Auszeichnung mit dem “Haustex Star” nicht nur eine Ehre, sondern auch Ansporn, zukünftig weiterhin an einer zeitgemäßen Präsentation kombiniert mit einer fachlich versierten Beratung und Planung für die Kunden zu feilen und das Leitmotiv “Qualität aus Prinzip” mit vollem Einsatz zu leben. Mehr zur Auszeichnung…



Kategorien A … Z